Zurück zu Dämmstoffe

Blähperlit
Herstellung Als Rohstoff für Blähperlit wird ein glasartiges Gestein aus unterseeischer Vulkanaktivität mit der mineralogischen Bezeichnung Perlit verwendet. Blähperlit wird durch schockartiges Erhitzen und Expandieren von feingemahlenen perlitkörnern bei Temperaturen von mehr als 1000°C hergestellt. Dabei dehnt sich das im Stein enthaltene Wasser aus und bläht diesen bis auf 20-fache seines ursprünglichen Volumens aus. Die Korngöße und Schüttdichte werden durch den Blähprozeß beeinfußt. Je nach Anwendungsfall wird das Granulat mit Latexemulsion hydrophobiert oder bituminiert.
Eigenschaften Perlit ist als Granulat vielseitig einsetzbar. Es ist leicht, nichtbrennbar, widerstandsfähig ungezieferbeständig und verottet nicht. Blähperlit ist baubiologisch unbedenklich.
Kennwerte
Wärmeleitfähigkeit λ(R): 0,050-0,070 W/(m·K)
Wasserdampfdiffusionswiderstand μ:   3
spez. Wärmespeicherkapazität c: 1.000 J/(kg·K)
Baustoffklasse: A 1 nichtbrennbar, B 2 schwerentflammbar
Rohdichte ρ: 40-90 kg/m³
Primärenergiegehalt: 90-160 kWh/m³
Anwendung Dach: Zwischensparrenschüttung
Decke: Schüttung
Wand: Schüttung, Kerndämmung
Leichtzuschlag für Mörtel und Estriche
Brandschutz
Bemerkungen  
Umweltaspekte + natürlicher Rohstoff, wiederverwendbar, deponiefähig, gesundheitlich unbedenklich
- teilweise hydrophobiert oder bituminiert, begrenzte Verfügbarkeit, lange Transportwege
Normen DIN EN 13169:2001-10
Wärmedämmstoffe für Gebäude - Werkmäßig hergestellte Produkte aus Blähperlit (EPB) - Spezifikation; Deutsche Fassung EN 13169:2001

ÖNORM EN 13169
Wärmedämmstoffe für Gebäude - Werkmässig hergestellte Produkte aus Blähperlit

ASTM C 549:1981
Perlit für die Schüttisolierung
weitere Infos -
   



Perlitdämmplatten
Herstellung Perlit-Dämmplatten bestehen aus geblähtem Perlit, welches mit anorganischen und/oder organischen Fasern und Bindemitteln verarbeitet wird. Der Produktionsverlauf erfolgt im Naßverfahren mit anschließender Trocknung und Beschneidung.
Eigenschaften Dämmplatten aus Perlit sind temperaturbeständig, zähelastisch, druckfest und hochbelstbar. Sie besitzen jedoch nur ein mäßiges Wärmedämmvermögen.
Kennwerte
Wärmeleitfähigkeit λ(R): ? W/(m·K)
Wasserdampfdiffusionswiderstand μ:   ?
Baustoffklasse: ?
Rohdichte ρ: ? kg/m³
Primärenergiegehalt: 200-240 kWh/m³
Anwendung Dach: Flachdach
Decke: Abdeckung von Schüttungen
Parkdecks
Bemerkungen -
Umweltaspekte + natürlicher Rohstoffe
- meist organische Bindemittel, begrenzte Verfügbarkeit, lange Transportwege
Normen Eine nationale Norm liegt nicht vor.
Die Güteüberwachung erfolgt durch bauaufsichtliche Zulassungen.

ASTM C 728:1997
Wärmedämmplatten aus Perlit
weitere Infos -
Hersteller ?
Login

Bauherren-LogIn

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok